Am 30. April 2022 trafen sich vor unserer Mitgliedergliederversammlung die Kinder und Jugendlichen des Vereins und einige erwachsene Begleitpersonen zum Kinder- und Jugendtag im Vereinsheim des Anglerverein Rödertal e.V.. Nach einer kurzen Begrüßung wurden die Mädchen und Jungen in Gruppen eingeteilt und konnten an verschiedenen Stationen viele Eindrücke bzw. Informationen zum Thema Fliegenfischen erhalten. Mitglieder unseres Vereins übernahmen die Betreuung der verschiedenen Stationen. Christa übte mit den Teilnehmern den Grundwurf. Julian gab den Kindern und Jugendlichen einen Einblick in das Casting und hatte keine Mühen gescheut, die hierfür notwendigen Materialien von seinem bisherigen Verein zu organisieren. So konnten sich alle beispielsweise im zielgenauen Pendelwurf üben. Lutz zeigte den Teilnehmern, welche Utensilien ein Fliegenfischer dabei haben muss – das reichte von den notwendigen Dingen wie Fischereischein, Fangbuch, Angelberechtigung, Maßband, Hakenlöser … und natürlich, die Dinge, die einen Fliegenfischer zu einem solchem machen wie Fliegenrute, Fliegen in den verschiedensten Ausführungen, Wathose und dergleichen mehr. Zudem baute Andreas zusammen mit jedem Teilnehmer ein Muster von der Wurfschnur über das Vorfach, den Pitzenbauer-Ring, die Vorfachspitze und dem Haken. Dabei wurden die gängigsten Verbindungen bzw. Knoten geübt und erklärt, warum genau diese Reihenfolge zu beachten ist. Die Übungen mit dem Angelatlas mussten leider verschoben werden, da die Zeit wie im Flug verging und der Mittagsimbiss vorbereitet werden musste. Mit ein wenig Verspätung konnten wir dann mit unserer Mitgliederversammlung starten. Die Kinder konnten in den Pausen bzw. während der Mitgliederversammlung an verschiedenen Magnettafeln fleißig Fische zuordnen und bei einem großen Angelspiel sich am Fische fangen üben. Beides wurde leihweise vom Anglerverband Elbflorenz Dresden e.V. (AVE Dresden) zur Verfügung gestellt und erfreute sich großer Beliebtheit bei den jüngeren Teilnehmern. Hierfür danken wir dem AVE Dresden sehr und werden diese sicherlich bei den nächsten Veranstaltungen wieder ausleihen. Gleiches gilt für die wissenswerten Standplakate zu den Themen „Kormoran-Management“, „Wasserkraft“ und „Wanderfisch Lachs“. Ebenso nutzten die Kinder und Jugendlichen die Gelegenheit, sich als Künstler zu versuchen und malten wunderschöne Bilder zum Thema Fliegenfischen – verschiedene Maltechniken, wie Aquarell, Ölkreide, Wasserfarbe oder Buntstifte standen hierfür zur Auswahl.

Jeder Teilnehmer erhielt eine Papiertüte des AVE Dresden mit Informationen zum Fischen, wie zum Beispiel einer Junganglerfibel und einer Fischartenfibel für Jungangler. Zudem fanden sich in der Tüte weitere Überraschungen wie verschiedenstes Vorfachmaterial zum Üben und Fischen, Vorfachclipser, Bissanzeiger und auch Gummibärchen. An dieser Stelle bedanken wir uns sehr bei den Firmen Stroft und flyfishingeurope für die kostenlos zur Verfügung gestellten Materialien und Gummibärchen. Zudem konnten die Teilnehmer einen Rabatt-Gutschein von Rudi Heger und einen Fliegenfischer-Kalender mitnehmen, die uns freundlicherweise von Rudi Heger zur Verfügung gestellt wurden.

Wir danken den Betreuern der verschiedenen Stationen für die Unterstützung des gelungenen Vormittages: Christa, Julian, Lutz, Friederike, Andreas und Rommy.

Die Kinder und Jugendlichen erhielten Einblicke in die Vielseitigkeit des Fliegenfischens und wir konnten hoffentlich bei allen Teilnehmern Lust auf die am 1. Mai beginnende Saison wecken.

Petri Heil!

Fotos: Rommy Muche / Dirk Huth